Chemische Desinfektion mit PWCLEAN®

Das Mittel PWCLEAN® wird für die chemische Desinfektion von Trinkwasseranlagen eingesetzt. Es funktioniert mit einem speziellen Elektrolyse-Verfahren: Wird die Kochsalzlösung zum Leitungswasser gegeben, entsteht ein Gemisch mit einem geringen Chloranteil sowie Anteilen von Chlordioxyd, Ozon, Sauerstoff und Peroxyd. Viele herkömmliche chemische Desinfektionsmittel bilden ein überwiegendes Natriumhypochloritgemisch mit einem schädlichen, hohen Chloranteil.
Nutzen Sie daher besser das unbedenkliche PWCLEAN®. Es bietet bei geringerer Belastung der Trinkwasseranlage eine ebenso effiziente Desinfektion.

PWCLEAN® bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Chemische Desinfektion mit niedrigem Chloranteil

  • Schutzkleidung nicht erforderlich

  • Mittel liegt im pH-neutralen Bereich

  • Leitungsmaterialien werden nicht angegriffen (Kunststoff, Kupfer, Messing usw.)

  • hohe keimabtötende Wirkung

  • im gesamten Wassersystem im Warm- und Kaltwasser wirksam

  • toxikologisch unbedenklich bis 10 % Konzentration

  • Entsorgung des behandelten Wasser ist direkt im Abwasser möglich

PWCLEAN - sicheres Desinfektionsmittel


PWCLEAN® besitzt nur einen geringen Chloranteil, sodass die Grenzwerte (zulässig ist ein Chlorüberschuss von 0,3 mg/l) erst ab einer Dosierung von 2 % überschritten werden. Die Desinfektion kann so ohne Einschränkungen für bewohnte Objekte stattfinden. Sie dauert ca. 20 Tage. Die Nutzer können in dieser Zeit wie gewohnt auf ihr Trinkwasser zugreifen, da die erforderlichen Qualitätsgrenzwerte trotz PWCLEAN® eingehalten werden.
Die Multi-Zusammensetzung von PWCLEAN® garantiert zudem, dass Mikroorganismen wie Legionellen keine Resistenz entwickeln können. Der Biofilm wird sicher und effizient abgebaut.

  • bei Trinkwassersanierung: Dosierung von 0,5 %

  • bei Dauerbehandlung/diskontinuierlicher Behandlung zur Legionellen-Prophylaxe: Dosierung von 0,3 %